#1 Darf der Alleinspieler eine Karte zurückziehen? von schnuffi 04.04.2012 01:29

avatar

Ich wurde folgendes gefragt und leite es wortwörtlich weiter:

Bin regelunkundig; mich interessiert folgendes: Bin als Alleinspieler bei Stich und setze
mit einer Karte, für alle sichtbar fort, nehme sie in einem Zug zurück und spiele eine andere aus.
Turnierleiterentscheidung: Die erste Karte muß gespielt werden.

Meine Kritik: Wo ist da der Schaden? Im Gegenteil das kann doch für die Verteidiger nur von Nutzen sein,
wenn sie eine zweite Karte des AS zu Gesicht bekommen.


Soviel ich weiß, muß die Karte am Tisch liegen - erst dann gilt sie als gespielt. Da bin ich mir aber nicht sicher, wer weiß da mehr?

#2 RE: Darf der Alleinspieler eine Karte zurückziehen? von Heinz 07.04.2012 19:52

avatar

seh ich auch so - Karte gilt als gespielt



PS:

45 C. Eine Karte muss gespielt werden:
2. Der Alleinspieler muss eine Karte spielen, wenn sie von ihm mit der Bildseite nach oben
gehalten wird und dabei den Tisch berührt oder fast berührt, oder wenn sie vom
Alleinspieler so gehalten wird, dass seine Absicht, sie zu spielen, klar erkennbar ist.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz